Videos der Kategorie

Spanking

Mehr ĂŒber Spanking

Eine meist angenehme Sexualpraktik zwischen zwei Menschen ist das Spanking. Die vom englischen Wort fĂŒr "Schlagen" abgeleitete Handlung ist weit von einfacher SchmerzzufĂŒgung entfernt. Vielmehr wird diese Form der Erotik in zwischen den Spielpartnern freiwillig vereinbart. Sie verlangt auf der ausĂŒbenden Seite, welche das Spanking durchfĂŒhrt, sehr viel EinfĂŒhlungsvermögen. Es ist nicht nur banales Schlagen mit der Hand auf die Pobacken, sondern vielmehr zunĂ€chst ein sanftes Stimulieren der Haut, um diese vorzubereiten. Erst dann wird die ausĂŒbende Kraft angemessen und in gegenseitigem Einvernehmen verstĂ€rkt. Dieses kann und sollte auch bereits im Vorab vereinbart werden. Indiz fĂŒr die Wirkung ist die Rötung der Haut an den behandelten Stellen. Eine genaue Kenntnis der Anatomie ist nötig, damit körperlicher Schaden vermieden werden kann. Macht man es richtig, ist Spanking ein erotischer Schmerz zur außerordentlichen Lusterhöhung zwischen zwei Menschen. Einer ĂŒbt die SchlĂ€ge zumeist mit der flachen Hand aus, der Gegenpart empfĂ€ngt diese gerne freiwillig und ĂŒblicherweise dankbar vorgebeugt auf dem entblĂ¶ĂŸten GesĂ€ĂŸ. Es ist beabsichtigt, dass vom Spielpartner abgegebene laute Töne nicht zum Abbruch fĂŒhren. Üblich ist es viel mehr, ein Codewort oder ersatzweise eine Geste zur Beendigung der Handlung zu vereinbaren, falls dem Partner die Situation unertrĂ€glich werden sollte. Ansonsten obliegt es den Teilnehmern, im Vorab die Dauer der Maßnahme sowie deren Beendigungskriterien genau festzulegen.

Über den Rahmen des erotischen Spiels hinaus findet sich diese Praktik auch im SM-Bereich in etwas intensiveren Ausmaß wieder, jedoch auch unter genauer Kenntnis der anatomischen Gegebenheiten.

Auch schon zu frĂŒheren Zeiten wurden im Rahmen der sogenannten hĂ€uslichen ZĂŒchtigung solche Routinen wie oben beschrieben angewandt, auch unter Zuhilfenahme von Drittmitteln, beispielsweise Rohrstöcken. Diese werden auch heute noch als Variante dieser erotischen Spielart eingesetzt.